Die Sache mit dem Wasser

Haben Sie sich eigentlich auch über Ihre letzte Wasserrechnung geärgert? Bei nicht wenigen Bürgerinnen und Bürgern dürfte die nämlich teurer ausgefallen sein, als dies bislang der Fall war.
Warum das so ist, war auch Gegenstand der Debatte beim letzten Treffen der Alternativen Liste (ALMA) in Münster. Warum, so fragten die Anwesenden, wurden die Bürgerinnen und Bürger noch vor zwei Jahren mit Behauptungen wie dieser beruhigt? “ Weg zu gerechteren Gebühren, so versprach es in großer Schrift vor zwei Jahren die Broschüre der Gemeinde Münster auf der ersten Seite. Gesplittete Abwassergebühr war das Zauberwort. Aber bei dem einen Versprechen blieb es nicht. Auf Seite 4 hieß es „Die Schmutzwassergebühr berechnet sich wie bisher nach dem Frischwasserverbrauch in Euro/m3, allerdings verringert um die Kostenanteile für die Niederschlagswasserbeseitigung.“ Eine Seite später wurde noch eins draufgesetzt. „Nach der Fachliteratur und nach Erfahrungen anderer Städte und Gemeinden ist davon auszugehen, dass sich für Bereiche normaler Wohnbebauung mit Ein- oder Mehrfamilienhäusern keine oder nur geringe Änderungen ergeben.“ Die Realität sieht mal wieder anders aus. Wie sind Ihre Erfahrungen? Oder verstehen wir hier etwas falsch, Herr Bürgermeister?