Aufklärungsarbeit wird vom CDU-Vorsitzenden behindert

In einem Pressegespräch am 28.11.2012 informierten die Fraktionen der SPD und der Alternativen Liste ALMA darüber, dass im Akteneinsichtsausschuss der Gemeinde die Arbeit der Ausschussmitglieder vom CDU-Vorsitzenden Heinz behindert werde, da es den Gemeindevertreter/innen gegen geltendes Recht untersagt wird, Notebooks zur Anfertigung ihrer persönlichen Notizen zu verwenden. Die Folge: Mehrarbeit für die Ausschussmitglieder und ein reichlich „unterkühltes“ Klima im Ausschuss.

Mehr dazu unter:  Offenbach Post, op-online vom 30.11.2012

Und hier: Echo-online vom 04.12.2012

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s