KiTa-Beitragsfreiheit bestmöglich umsetzen

Die Landesförderung, die die Beitragsfreiheit für Kinder über 3 Jahren vorsieht, die bis zu 6 Stunden in den KiTas betreut werden, wollen die Fraktionen von ALMA und SPD in unserer Gemeinde bestmöglich umsetzen.
Geht es nach den beiden Fraktionen, die seit der letzten Kommunalwahl in einem Bündnis zusammenarbeiten, werden die Landesmittel ungekürzt an die Eltern weitergereicht. Sie werden dann bei der aktuellen Beitragshöhe für eine kostenfreie Betreuungszeit von bis zu 7,5 Stunden täglich reichen.
Ein weiterer Baustein für ein kinder- und familienfreundliches Münster!
Mehr dazu hier:
PR_ALMA_20180820_Gebührenbefreiung KiTa

GRÜNE im Landtag: LED-Technik- 17 Prozent aller hessischen Straßen-laternen bis 2019 umgerüstet

Die GRÜNEN im Hessischen Landtag freuen sich, dass die Umrüstung der Straßenbeleuchtung in Hessens Städten und Gemeinden auf LED-Technik schnell voranschreitet. „Bis 2019 werden allein dank der Förderung der Landesregierung 17 Prozent der hessischen Straßenleuchten energie- und kostensparend Licht spenden. Das sind 85.000 Leuchten. In der Energie-Agenda 2015 hatten wir das Ziel formuliert, 50.000 Leuchten bis 2019 zu installieren. Wir sind also viel schneller und viel besser. Der Schlüssel zum Erfolg ist, dass das Land nicht nur die Umrüstung bezuschusst, sondern die Kommunen auch berät und bei der Antragstellung unterstützt“, sagt Angela Dorn, energiepolitische Sprecherin der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN. „Hinzu kommen aus EU- und Bundesmitteln finanzierte Projekte, so dass inzwischen 25 Prozent der hessischen Straßenleuchten umgerüstet sind oder vor der Umrüstung stehen.“

Die Umrüstungsprogramme von Bund und Land zeigten zugleich, wie vielfach positiv sich Investitionen in die vorhandene Energieinfrastruktur auswirken. Dorn: „Beispiel Energiewende. Das alte Stromnetz ist auf wenige Großkraftwerke ausgelegt, die die Energie erzeugen. Dank der Energiewende erzeugen wir diese zukünftig regenerativ und meist genau dort, wo die Energie verbraucht wird. Je weniger Energie verbraucht wird, desto weniger müssen wir erzeugen, transportieren und speichern. LED-Technik spart bis zu 80 Prozent Strom gegenüber der konventionellen Straßenbeleuchtung. Im Ergebnis müssen weniger Stromleitungen neu gebaut und weniger vorhandene ertüchtigt werden. Auch Umwelt und Natur profitieren. Denn der geringere Energieverbrauch spart ab 2019 jährlich 10.700 Tonnen CO2 ein. Außerdem ist die Lichtverschmutzung durch die Auswahl der LED-Leuchten verringert.“

Auch für die Kommunen sieht Dorn eine Win-Win-Situation: „Die praktischen Erfahrungen beweisen, dass die Investitionskosten der LED-Technik in der Straßenbeleuchtung nach nur fünf Jahren eingespielt sind. Die Ausgaben für die Straßenbeleuchtung machen im Durchschnitt ein Drittel der kommunalen Energiekosten aus. Die Haushalte der Städte und Gemeinden werden also Jahr für Jahr von überflüssigen Stromkosten entlastet. Das beweist, dass die Energiewende auch ökonomisch sinnvoll ist.“

Wir halten Wort!

ALMA-Fraktion bezieht Stellung zum Haushalt der Gemeinde für das Jahr 2017

Mit seinem Statement zum Haushalt 2017, das der Fraktionsvorsitzende der ALMA-Fraktion Gerhard Bonifer-Dörr am 12. Dezember 2016 in der Gemeindevertretung vorgetragen hat, machte er deutlich, dass er das neue kommunalpolitische Bündnis von ALMA und SPD auf gutem Kurs sieht. Schritt für Schritt werde man in den nächsten Jahren die Projekte realisieren, die die Zukunftsfähigkeit der Gemeinde garantieren werden.

Lesen Sie mehr hier:
pr_alma_20161212_zum-hh-2017

Neue Mehrheiten für Münster: Rot-grünes Bündnis startet mit geschlossenem Auftreten

Mit einem geschlossenen Auftreten in der ersten Sitzung der neu gewählten Gemeindevertretung unterstrichen die Fraktionen von ALMA und SPD ihre Absicht, in der jetzt beginnenden Legislaturperiode eng zusammenzuarbeiten.
Die Schaltstellen in den Gremien wurden am 25.04. mit Kandidaten ihres Vertrauens besetzt. Klaus Bulang (SPD) führt die Gemeindevertretung, Jan Stemme (ALMA) ist als Erster Beigeordneter zukünftig der Stellvertreter des Bürgermeisters.
Lesen Sie hier mehr dazu!

Danke unseren Wählerinnen und Wählern!

Das (vorläufige) Endergebnis ist da: “Danke an unsere Wählerinnen und Wähler für den Vertrauensbeweis in unsere kommunale Politik der Alternativen Liste Münster und Altheim, ALMA, der uns gleichzeitig Auftrag für die nächsten Jahre sein wird. Und Danke für die Stimmen an unsere GRÜNE Kreistagsliste.

Trendwahlergebnis

Vorläufiges Endergebnis

Grün-alternatives Ortsgebabbel am 3. März

Donnerstag, 03. März, 19:30 Uhr

Zum Ortsgebabbel im März laden Bündnis 90/DIE GRÜNEN und die Alternative Liste ALMA ein in das Restaurant „Treviso“ in der Globus-Passage, Münster, Darmstädter Straße. Thema des Abends „Kinderbetreuung in unserer Gemeinde – Zahlen und Perspektiven“. Wir freuen uns auf viele Gäste.